Springe zum Inhalt
Mitglied werden

Aufruf zur Unterstützung der ersten Mahnwache des Pro Polizei Wetzlar e. V.

Am Freitag, den 29.11.2019 wird es in Wetzlar zu gleich zwei Premieren
kommen:


zum einen wird erstmals eine linksextremistische Schlagergruppe aus der Zone in der Rittal-Arena auftreten. Zum anderen wird aufgrund dessen auch erstmals eine Mahnwache des Vereins Pro Polizei Wetzlar stattfinden.
Die Band „Feine Sahne Fischfilet“ steht nicht nur bei einschlägigen Neonazinetzwerken unter Beobachtung, sondern wurde in der Vergangenheit auch vom Verfassungsschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern observiert, in dessen Bericht von 2011 der Gruppe auch völlig zurecht mehr Platz eingeräumt wurde, als dem vergleichsweise harmlosen Terrornetzwerk Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) 1. Ähnliche Gewichtungen sind auch in der hiesigen Hetzschrift bzw. objektiven Berichterstattung des Wetzlar Kuriers zu erkennen.

Quelle Facebook

Als bekennende Antifaschisten, die sich (ähnlich wie seinerzeit Bundestags- und Schwarzer Block-Präsident Wolfgang Thierse) auch an schweren, staatsgefährdenden Aktionen wie Blockaden von Neonazi-Demos beteiligten, sind sie nicht zuletzt durch den überspitzten Umgang mit dem Thema „Polizeigewalt“ (die es in Deutschland nie gegeben hat!) in den Fokus geraten. Damit das nicht vergessen wird, rufen wir dazu auf, die Mahnwache des Pro Polizei Wetzlar e. V. tatkräftig zu unterstützen. Diese findet am Freitag, den 29. November um 18 Uhr am Eingang des Forums Wetzlar in Richtung Bahnhofstraße statt. Von dort aus ist das Konzert der Linksextremisten nur einen Steinwurf entfernt.

Wir möchten damit unsere Solidarität und Dankbarkeit gegenüber der Polizei und allen Sicherheitskräften ausdrücken. Ferner ist es uns ein Anliegen, erneut auf unsere Forderung aufmerksam zu machen, Pro Polizei zu bewaffnen und zur Bürgermiliz aufzuwerten – für noch mehr Sicherheit und Ordnung! Und nicht zuletzt sind wir froher Hoffnung, dass sich
Pro Polizei künftig auch an Mahnwachen und Protesten beteiligt, wenn sich Auftritte anderer staatsfeindlicher Bands wie Kategorie C oder Oidoxie ankündigen, denn dort wurde der Verein in der Vergangenheit leider schmerzlich vermisst.

Unseren Aufruf zur Mahnwache könnt ihr »hier« als PDF herunterladen